Die zehn unangenehmsten Fußbeschwerden

Füße sind täglich besonders großen Belastungen ausgesetzt, tragen sie doch das gesamte Gewicht des Körpers. Gesunde Füße sind für Sportler ein wichtiges Kapital – doch gerade, wer Fitness betreibt, ist oft großer Ansteckungsgefahr für Pilze und Viren ausgesetzt.

1. Schweißfüße: Die „Käsemauken“ sind ein besonders großes und unangenehmes Problem für die Betroffenen. Der schlechte Geruch ist einfach peinlich. Verantwortlich für den Mief sind Hautbakterien, die den Schweiß zersetzen.

2. Fußpilz: Die Pilzinfektion sieht unschön aus und juckt. In 90 Prozent aller Fälle wird Fußpilz durch den Erreger Trichophyton rubrum hervorgerufen. Ansteckungsgefahr droht überall, wo hohe Feuchtigkeit herrscht und sich viele Menschen bewegen, etwa im Schwimmbad und den Umkleidekabinen von Sporthallen.

3. Brennende Fußballen: Das Problem hört sich harmlos an, führt bei den Betroffenen aber zu großen Schmerzen: Brennende Fußballen entstehen meistens durch das falsche Schuhwerk und falsche Belastung.

4. Knick-Senkfuß: Beim Knick-Senkfuß knickt der rückwärtige Teil des Fußes leicht nach innen ab. Weitere Infos zu: Knick-Senkfuß (Fußfehlstellung): Die Fehlstellung kann angeboren sein, aber auch durch ein Versagen der innen liegenden Sehne verursacht werden. Einlegesohlen und passendes Schuhwerk können die Fehlstellung ausgleichen.

5. Senk-Spreizfuß: Beim Senk-Spreizfuß fehlen die für den gesunden Fuß typischen Wölbungen an der Innenseite und unter dem Mittelfußknochen. Unbehandelt führt dies zu einer dauernden Fehlbelastung von Knochen, Gelenken und Sehnen.

6. Hühneraugen: Die Zehen schmerzen und es zeigen sich die typischen, rötlichen und schwieligen Erhebungen: Hühneraugen sind Schwielen, bei denen ein Sporn nach innen reicht. Sie entstehen typischerweise durch Druck, der auf knochennahe Haut ausgeübt wird.

7. Hornhaut: Schwielige Füße zeigt niemand gern. Hornhaut ist zwar nicht unbedingt schmerzhaft, sieht aber unschön aus. Sie entsteht durch die große Belastung, denen Füße jeden Tag ausgesetzt sind.

8. Viruswarzen: Die meisten Warzen sind harmlose Hautveränderungen. Nicht so Viruswarzen: Diese werden durch kleine Krankheitserreger von Mensch zu Mensch übertragen und führen zu zwar ungefährlichen, aber unangenehmen Hautveränderungen.

9. Eingewachsene Zehennägel: Wachsen die stabilen Hornplatten der Zehennägel in die Haut ein, kann dies sehr schmerzhaft werden. Sogar Entzündungen können die Folge sein.

10. Schlechte Durchblutung: Kaum hat die kalte Jahreszeit begonnen, leiden viele Menschen unter eiskalten Füßen. An einer schlechten Durchblutung sind häufig zu enges Schuhwerk und zu wenig Bewegung Schuld.

Die zehn unangenehmsten Fußbeschwerden
4.6 (92.5%) 8 votes
Please follow and like us: