Winterspeck ade – Fit in den Sommer

Die harten und bitterkalten Monate scheinen hinter uns zu liegen und mit ihnen folglich auch die Zeit der dicken Pullis, Schals und Daunenjacken. Das bedeutet aber auch, dass nun die Zeit der luftig-leichten Shirts, Jacken und Hosen ansteht. Für viele Menschen beendet das die Saison, in der man getrost über den Winterspeck hinwegsehen konnte. Schließlich hielt dieser nicht nur warm, sondern konnte unter den notwendigen Kleiderschichten auch sehr gut versteckt werden. Doch was nun? Wie kann man den Winterkilos nun am besten den Kampf ansagen und fit in den Sommer starten?

So kann man überschüssiges Gewicht bis zum Sommer verlieren

:
Erst einmal ist wieder umdenken angesagt. Denn Winterspeck setzt sich in rund acht von zehn Fällen durch Faulheit, durch leckere Festessen und durch eine Sünde hier und eine Sünde da – etwa in Form von heißer Schokolade, Eierpunsch oder Weihnachtskeksen – zusammen. Spätestens, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Nase kitzeln, sollte hiermit aber erst einmal wieder Schluss sein. Eine bedachtere Ernährung ist jedoch nicht nur der Schlüssel zu einer sommerlichen Bikinifigur, sondern auch für ein gesundes Leben. Deshalb sollte man es mit den sündigen Leckereien niemals übertreiben, egal wie hart der Winter oder wie schön das Fest auch sein mag. Zu einer gesunden Ernährung gehören bekanntlich viel Obst und Gemüse – trotzdem sollte man sich nicht zu einseitig ernähren oder gar hungern. Wer es also richtig und nachhaltig machen will, sollte nicht Last-Minute irgendwelchen Crashdiäten verfallen. Es gilt also: viel Obst und Gemüse, ein bisschen Fett, Fleisch, Milch und Kohlenhydrate, wenig Zucker, Sahne und fettige Soßen und sehr viel Wasser.

Für die schlanke Sommerfigur – auch der Sport macht es

Hinzukommend sollte man für eine schlanke Linie ebenfalls auf das richtige Maß an Bewegung setzen. Denn das unterstützt nicht nur dabei, überflüssige Pfunde wieder loszuwerden, sondern es macht auch spürbar fitter sowie sichtbar straffer und strammer. Experten empfehlen, mindestens dreimal pro Woche mindestens eine bis zwei Stunden Sport zu treiben. Ob man Schwimmen, Joggen, Laufen oder Radfahren geht oder doch den regelmäßigen Gang ins Fitnessstudio bevorzugt, ist erst einmal jedem Sommerfan selbst überlassen. Empfohlen wird aber auch, dass man den Sport nach und nach etwas erweitert: sowohl in der Häufigkeit pro Woche als auch in der Dauer.